Saunaclub Guide

Alle Infos zu Saunaclubs

Warum gehe ich in den Saunaclub

Logi

Es war kurz nach Weihnachten, als ich durch einen dummen Zufall über den eMail Verkehr meiner Frau stolperte, der mich zunächst neugierig machte. Sie führte anscheinend einen sehr unterhaltsamen Austausch mit einem anderen Mann. Wir sind nun seit fast 8 Jahren verheiratet und leben nahe dem Zentrum von Köln. Mein 36. Geburtstag steht bevor und nun muss ich so etwas lesen. Aus dem teilweise sehr innigen Mailverkehr wird immer klarer, dass meine Frau eine Affaire unterhält. Bei meinen weiteren Recherchen erkenne ich, dass mein Gegenbuhler anscheinend nicht aus Köln kommt. Meine Frau unternimmt oft Geschäftsfahrten von mehreren Tagen. Gewundert habe ich mich darüber keinesfalls. Ganz im Gegenteil ich habe Ihre Karriere unterstützt. Sie arbeitet für eine große Firma in Köln. Doch nun wie durch Zufall befinden sich ihre Geschäftsfahrten oft genau in die Gegend, wo mein Gegenbuhler wohnt. Bei noch weiteren Nachforschungen entdecke ich eindeutige Bilder meiner Frau, wie Sie sich nackt auf dem Bett eines anderen rekelt. Gut, das ich mir damals schon ihr Mail-Passwort gemerkt habe. Heute hilft es mir, Ungeheures aufzudecken.

Ich bin geschockt, wütend und enttäuscht zugleich und entschließe mich zu einem Spaziergang durch Köln. Acht Jahre sind wir verheiratet, vor 6 Jahren sind wir nach Köln gezogen. Bevor wir nach Köln zogen, lebten wir einige Jahre in Bonn zusammen. Köln hatte uns beide jedoch immer viel mehr fasziniert. Meine Frau sammelte alle möglichen Postkarten aus Köln, so das der Umzug leicht fiel. Ich frage mich was ich machen soll. Der Sex mit ihr ist unglaublich und ich will sie nicht verlieren. Einige Tage habe ich darüber nachgedacht, meine Frau ahnt noch nichts.
Ich redete mit einem guten Bekannten. Der erzählt mir beinahe allglatt, dass er seine Freundin liebe, aber fast regelmäßig in den Saunaclub geht und sich dort viele Sexwünsche mit unterschiedlichen Damen erfüllt. Er nennt mir mir auch gleich zwei Empfehlungen in Köln. Nicht unweit von mir.

Er meint zu mir: "Hey, wenn sie Dich betrügt, Du sie nicht verlieren willst, lass alles beim Alten.- Wenn Sie auf Geschäftsfahrt geht, besuche den Saunaclub und ficke einfach, was Dir in den Weg kommt." Mein Freund ist in dieser Hinsicht sehr direkt, ganz im Gegensatz zu mir. Ich bin wirklich unschlüssig, ich hatte noch nie etwas mit leichten Mädchen aus einem Saunaclub oder einem Bordell zu tun.

Saunaclub, soll ich es wagen?

Doch dann war es wieder so weit, meine Frau verabschiedete sich zärtlich von mir und ging für vier Tage auf Geschäftsreise. Ich wollte sie erst anschreien, aber konnte mich dann doch noch fassen. Ich blickte aus dem Küchenfenster direkt auf dem Dom in Köln. Und dann stand meine Entscheidung fest. Es war gerade 12:00 Uhr, die Sonne strahlte und umhüllte Köln, die Vögelzwitscherten und ich machte mich auf zu meinem ersten Besuch in einem Saunaclub. Ich wählte einen FKK-Club, der ein wenig weiter entfernt lag, dennoch sich aber in Köln befand. Dieser lag sehr diskret, etwas abseits der Hauptstraßen. Ich errötete ein wenig und war mir unsicher, aber dann betätigte ich die Klingel und es dauerte nicht lange, bis mir eine Empfangsdame, sie stellte, sich als Luna vor, mir die Tür öffnet und mich mit einer sanften Stimme hereinbat. Ihre Kleidung war sehr eng anliegend und betonte ihre sehr üppigen Rundungen. Sie duzte mich sofort und führte mich in den Saunaclub ein.

Nackte Erkenntnisse

Ich wurde plötzlich ganz Rot, als ich bemerkte, dass die meisten Daten nichts an hatten. Luna gab mir einen Bademantel und wünschte mir viel Vergnügen. Großartig, in diesem Saunaclub gibt es diverse Saunabereiche, einen Pool, Massagemöglichkeiten und eine große Barlandschaft mit zahlreichen intimen Erholungsecken. Die wohl auch gleichzeitig eine Art Kontaktanbahnung darstellt. Als ich mich an die Bar setzte, dauerte es nicht einmal 2 Minuten und es standen schon mehrere Girls vom Saunaclub um mich herum. Wir setzten uns an einen Tisch mit einer gemütlichen Sitzecke. Eines der Mädchen war sehr direkt und forderte mich auf ihre Muschi zuberühren. Ich war perplex, ich kannte das bisher nicht. Die andere bot mir sogar an mein bestes Stück so zu massieren, so, dass ich mich danach im Himmel befinden würde. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich meine Frau bereits vergessen und ich erkundete lustvoll die kleine und enge Grotte meiner Tischgesellin, während das andere Girl im Saunaclub mich lustvoll mit ihren Lippen verwöhnte.

Saunaclub als Paradies

Jetzt wurde mir erst bewusst, dass ich in Köln so einiges verpasst hatte. Ich war unheimlich scharf und erregt, doch ich hatte auch die Qual der Wahl. Mit welchem Mädchen aus dem Saunaclub sollte ich mich nun vergnügen. Die eine zeigte mir, wie gut sie im Blasen ist, während die andere mich durch ihre feuchte und enge Vagina beeindruckte. Kurzerhand entschied ich mich, mit beiden Damen in ein separates Zimmer zu gehen und dabei unendliche Lustmomente zu erleben. Ich erkannte mich gar nicht wieder, normalerweise bin ich eigentlich schüchtern und hatte noch nie etwas mit zwei Frauen gemeinsam. Aber hier im Saunaclub fickte ich wie ein Besessener die beiden Girls in vielen Stellungen.
Zunächst vereinbarte ich eine halbe Stunde, die ich aber nach nur kurzer Zeit einfach verlängerte. Ich erinnere mich nicht mehr, wie lange ich mich mit den beiden Girls im Saunaclub vergnügte, aber es war einfach großartig. Toller und erlebnisreicher Sex, ich vergaß, dass ich in einem Saunaclub bin, ich vergaß, dass ich in Köln bin. Ich fühlte mich nur noch wie einem unendlichen Paradies mit vielen jungen Früchtchen ...

Vom Betrogenen zum begeisterten Saunaclub Anhänger

Ich habe meine Frau nie auf Ihre Affaire angesprochen, sie ahnt bis heute nichts von meiner Entdeckung. Stattdessen gehe ich nun regelmäßig und begeistert in den Saunaclub. Ich habe meinen festen FKK-Club in Köln gefunden und kann dabei ständig neue Mädchen kennenlernen. Heute denke ich, dass die Affaire meiner Frau ein wahrer Glücksfall für mich war.